Zucht-, Reit- und Fahrverein
Coesfeld / Lette e.V.

Suche:

HomePferdeSportZentrumTermineAktuellesTurnierergebnisseFotosUnser VereinArchivDownloads+KontakteSponsoring
Aktuelle News
23.06.2016 -

Presseinfo zu den Coesfelder Reitertagen 2016

:
   1.700 Starts war die stolze Zahl, die auf den... [ mehr ]

22.06.2016 -

Ausschreibung WBO-Turnier Reiten und Fahren mit Austragung der Stever-Lippe-Ruhrmeisterschaft im Fahren auf dem Hof Hillebrandt am 06.-07. August 2016

:
Liebe Reiter- und Fahrerfreunde, am 06. und 07. August veranstaltet... [ mehr ]

06.06.2016 -

Coesfelder Reitertage 2016 mit Sichtungsprüfungen für westf. Junioren – Junge Reiter zur Westfälischen und Deutschen Meisterschaft - Qualifikation zum "silbernen Hufnagel" - Qualifikation zum Hochmoor Dressurpferde Cup - Großer BMW-AHAG Dressurpreis Klasse S - Großer Damhus Springpreis Klasse S

:
Informationen zu den Coesfelder Reitertagen vom 17.-19.  Juni... [ mehr ]

Besucherzähler

Sie sind Besucher Nr. 261573




Back on Track für Pferde

Cityreitsport

Presseinfo zu den Coesfelder Reitertagen 2016




SiegerinS-DressurJenniferHoffmannInstertanzVmitSponsorDrNiermannAHAG2016.JPG  KlausRietmannS-Spr(2).JPG

1.700 Starts war die stolze Zahl, die auf den Coesfelder Reitertagen an drei langen Turniertagen durchgeführt wurden. 10 Richter waren nötig um die gleichzeitig in der Reithalle und auf den Dressur- und Springplätzen laufenden Prüfungen durchführen zu können. Daneben waren zwei Parcoursbauer nötig, ein Hufschmied, ein Arzt und ein Tierarzt. Und noch ca. 80 freiwillige Helfer um dieses Großereignis zu stemmen. Am Sonntagabend waren alle froh dass es wieder so erfolgreich und unfallfrei gelaufen ist. Das Orgateam aus dem zum Teil neu besetzten Vorstand und Aktiven des Vereins machte hier einen guten Job. Von morgens um 06:00 Uhr an war das Kaffee- und Kuchenzelt unter der Leitung von Steffi Zach besetzt bis abends um 20:00 Uhr war das Pflege- und Umbauteam auf dem Dressur- u. Springplatz im Einsatz, größtenteils um den Regen erfolgreich in Schach zu halten. Sport gab es dann reichlich: für die Kleinsten die Führzügelklassen und Reiterwettbewerbe in der Reithalle, für die etwas Erfahreren dann Dressuren der Klassen A bis S sowie Pony und Pferde-Springprüfungen ebenfalls aus den Klassen A bis S. Nachwuchspferdeprüfungen gab es ebenfalls für die 3- bis 5 jährigen jungen Pferde im Springen sowie der Dressur. Aus den Turnierserien „Hochmoor Dressurpferde-Cup“ und „Silberner Hufnagel“ wurden ebenfalls Prüfungen angeboten. Das S-Springen galt für die Jungen Reiter und Junioren gleichzeitig als Qualifikationsprüfung zur Westfälischen und Deutschen Meisterschaft, hier wurde unter den fachkundigen Blicken des Landestrainers geritten. Die beiden S-Prüfungen gewannen die Vorjahressieger, jedoch auf jeweils anderen Pferden; im Springen Hendrik Dowe aus Heiden auf dem Pferd Queen Magic und in der S-Dressur Jennifer Hoffmann vom gastgebenden Verein auf Instertanz V., dem Deck-und Sporthengst des Gestüts Letter Berg.

Hier die einzelnen platzierten Mitglieder
Springprüfung Kl.A**:
2. Platz Jana-Sophie Parthe mit Pirano, 0.00/42,36 Sec.
8. Platz Hans-Jürgen Brüning mit Caroll, 0.00/51,36 Sec.
2. Abteilung:
5.Platz Pia Levermann mit Contess R, 0.00/42,80 Sec
Reitpferde:
2. Platz Stefanie Leuenberger mit Statement, WN: 8,30
Dressurprüfung Kl.M*:
3. Platz Pakjira Thongpakdi mit Hispania, 68,385 %
Dressurprüfung Kl.A*:
4. Platz Nadine Borgert mit Rue Royal, WN: 7,20
9. Platz Christiane Benning mit Sir Sandmann, WN: 6,90
Dressurreiter Kl.A:
5. Platz Jana-Sophie Parthe mit Caspian, WN: 7,00
Stil A* Springen:
6. Platz Alysia Schendera mit Lorett, WN: 7,30
Punkte L Springen:
1. Platz Franzisco Brüggen mit Memphis, 44 Punkte in 46,43 Sec.
2. Abteilung:
1. Platz Wencke Austrup-Wiesner mit Anyway, 44 Punkte in 38,69 Sec.
Stil A** Springen:
5. Platz Jana-Sophie Parthe mit Caspian, WN: 7,80
Kombi Prüfung:
4. Platz Jana-Sophie Parthe mit Caspian
Springprüfung Kl.M*:
5. Platz Pia Levermann mit Carmen R, 0.00/53,36 Sec.
Dressurpferde L:
2. Platz Stefanie Lauenberger mit Indora V, WN: 7,50
Dressurpferde L:
2. Platz Stefanie Lauenberger mit Indora V, WN: 7,60
3. Platz Stefanie Lauenberger mit Perano, WN: 7,40
Dressurprüfung Kl.S*:
1.Platz Jennifer Hoffmann mit Instertanz V, 69,683 %
4.Platz Pakjira Thongpakoli mit Hispania, 68,294 %
Dressurprüfung Kl.M*:
3. Platz Pakjira Thongpakoli mit Hispania, WN: 7,50
Dressurprüfung Kl.E:
3.Platz Nicole Heskamp mit Candy, WN: 7,40
4. Platz Marie Epmann mit Luka, WN: 7,30
6. Platz Birga Mensing mit Deliano, WN: 7,10
7. Platz Isabel Jebing mit Joni Top…, WN: 7,00
8. Platz Jaqueline Rafael mit Rügen Malö, WN: 6,90
Dressureiter E:
3. Platz Ann-Christin Kersting mit Night Pearl, WN: 7,50
3.Platz Johannes Rawert mit Nakyra, WN: 7,50
6. Platz Emily Feldmann mit Michel, WN: 7,30
7. Platz Katharina Kellner mit Lennardt, WN: 7,20
9. Platz Anne Richters mit Petit Ami, WN: 7,00
9. Platz Judith Peter mit Vasco da Gama, WN: 7,00
Reiter WB:
3. Platz Christina Peter mit Vasco da Gama, WN: 7,00
5. Platz Lara Müller mit Corny, WN: 6,50
2. Abteilung:4. Platz Emily Feldmann mit Michel, WN: 7,20
Reiter WB für Jungen:
3. Platz Michael Rawert mit Cambridge, WN: 7,20
5. Platz Alexander Rawert mit Cambridge, WN: 7,00
Führzügel WB: 1. Platz Joy Wiesner mit Nokia, WN: 8,00
2. Abteilung:
1. Platz Sarah-Karolin Kommeter mit She´s Bonny´s Little Princess, WN: 8,00
2. Platz Helene Winkelmann mit Wicky, WN: 7,80
4. Platz Amelie Gaida mit Archibald, WN: 7,50
6. Platz Coralie Zumbansen  mit Debbie, WN: 7,20
7. Platz Zoe Mönsters mit Carino, WN: 7,00


Ausschreibung WBO-Turnier Reiten und Fahren mit Austragung der Stever-Lippe-Ruhrmeisterschaft im Fahren auf dem Hof Hillebrandt am 06.-07. August 2016



Liebe Reiter- und Fahrerfreunde,
am 06. und 07. August veranstaltet die Reit und Fahrgemeinschaft Hof Hillebrandt ihr diesjähriges WBO-Turnier „Reiten und Fahren“
Erstmals mitausgetragen wird hier die Stever-Lippe-Ruhrmeisterschaft der Kl.E im Fahren
 
Wir möchten euch hierzu recht herzlich einladen. Es wäre nett, wenn ihr die Ausschreibung zeitnah an eure Vereinsmitglieder weiterreichen bzw. am schwarzen Brett aushängen würdet. Sie ist auch im Internet unter www.hof-hillebrandt oder auch auf unserer Facebookseite einsichtig. 
 
Mit freundlichen Grüßen
Reit- und Fahrgemeinschaft Hof Hillebrandt e.V.

 
WBO-Veranstaltung am 6. - 7. August 2016
in Coesfeld-Lette/ Hof Hillebrandt
Veranstalter: Reit- und Fahrgemeinschaft Hof Hillebrandt e.V.
Nennungsschluss: 16.07.2016
Meldestelle:
Kirsten Wansing
Tüllinghofer Straße 31
59348 Lüdinghausen
Tel.: 02227 6771    Mobil: 0152 53715347
Informationen: E-Mail: info@hof-hillebrandt.de /Internet: www.hof-hillebrandt.de
Vorläufige ZE:
Samstag: Vormittag: 1,2,3,4,5,
               Nachmittag: 6,7,8,9,
Sonntag: Vormittag: 11,14,17,20,
                Nachmittag: 10,12,13,15,16,18,19,21,22.
Allgemeine Bestimmungen
-          Einsätze sind der Nennung als Check beizufügen
-          Es wird keine LK Abgabe erhoben da reine WBO-Veranstaltung
-          Es kann nicht über Neon genannt werden
-          Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Schäden während der Veranstaltung
-          Hunde sind auf dem gesamten Gelände an der Leine zu führen
-          Die Zeiteinteilung wird nicht verschickt
-          Die Zeiteinteilung kann auf www.hof-hillebrandt.de eingesehen werden
Besondere Bestimmungen und Teilnahmeberechtigung reiten (Prf. 1-10)
-          Einsätze sind der Nennung als Scheck beizufügen.
 
-          Die Begrenzung über die Anzahl der zugelassenen Startplätze je Teilnehmer in allen WB dieser Ausschreibung entfällt für Stamm-Mitglieder des Veranstalters, jedoch sind die Bestimmungen der WBO und KLW einzuhalten.
 
-          Stamm-Mitglieder  des  Veranstalters  sind  auch  in gegeneinander  ausgeschlossenen  WB dieser Ausschreibung startberechtigt.
-          Mindestteilnehmerzahl pro Prüfung 8
 
-          Teilnahmeberechtigt für WB 1 - 10 sind Stamm-Mitglieder eines dem Kreisreiterverband Coesfeld angeschlossenem Reitvereins, zusätzlich sind 10 Einzelreiter auf Einladung des Veranstalters zugelassen.
Besondere Bestimmungen und Teilnahmeberechtigung fahren (Prf.11-22)
- Die Fahrprüfungen erfolgen analog WBO
- Gespann-Nummern werden nicht vom Veranstalter gestellt.
- Zugelassen sind nur Gespanne, für die eine Haftpflicht-Versicherung besteht. Mit seiner   Nennung bestätigt der Teilnehmer das Bestehen einer solchen Versicherung.
- Einachsige Wagen sind nicht erlaubt.
-Mindestteilnehmerzahl pro Prüfung 8, bei weniger als 8 Startern behält sich der Veranstalter das Recht vor, gleichartige WB für  Pferde und Ponys zusammen zulegen oder ausfallen zu  lassen.
- Zu den Besonderheiten der SLR-Meisterschaften siehe  unten.
- Die Dressur-Aufgaben sind auswendig zu fahren.
- Startberechtigt in den Hindernis-Fahr-WB sind nur Teilnehmer, die in dem vorausgegangenen Dressur-WB die Wertnote 5,0, oder besser erreicht haben.
- Die Prüfungen 11 bis 22 sind offen für Mitglieder der Kreis-Reiter-Verbände Coesfeld,  Dortmund, Recklinghausen und Unna/Hamm, sowie für Fahrer/-innen, die zu den Stever-/Lippe-/Ruhr- Meisterschaften genannt haben (siehe unten), sowie für 20 Einzelstarter auf Einladung des Vereins.
-  Startberechtigt sind Fahrer der Leistungsklassen F6 und F0 mit Ponys bzw. Pferden, die im letzten Jahr nicht öfter als dreimal in einer kombinierten Prüfung der Klasse S platziert waren.
Besondere Bestimmungen für die Stever-/Lippe-/Ruhr-Meisterschaften 2016(fahren):
- Gemeinsame Kreismeisterschaften/Bezirks- Meisterschaften der KRV Coesfeld, Dortmund,
  Recklinghausen und Unna-Hamm.
- Die Kombinierten WB der jeweiligen Wettbewerbs-und Anspannungsart dieser Ausschreibung werden für die Stever-/Lippe-/Ruhr-Meisterschaften  (SLR-Meisterschaften) gewertet.
- Für die SLR-Meisterschaften werden alle Fahrer mit der Stamm-Mitgliedschaft in den o.g. KRV, sowie Fahrer, die in den betreffenden Kreisgebieten  ihren ersten Wohnsitz haben, gewertet, ohne dass es einer gesonderten Nennung bedarf.
- SLR-Meister werden die besten drei Teilnehmer der o.g. KRV in den Prüfungen 13,16, 19 und 22. Bei nicht-Erreichen von mindestens drei Startern aus den o.g. KRV in den kombinierten Prüfungen, entfällt die jeweilige Meisterschaft.
- Die Meisterschafts-Ehrung findet am Ende derVeranstaltung ohne Gespanne in der Reithalle statt.
1.     Dressurwettbewerb (A4)
Pferde/Ponys: 5-jährig und älter; Alle Altersklassen Jahrgang 2010 und älter; D4 D5 D6; Aufgabe A4 (Aufgabenheft 2012); Ausr. analog WB 244. Richtv.: analog WB 244
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Einsatz: 7,00 € SF:F
 
2.     Dressur-Reiter-WB (E3)(E)
Mit Mannschaftswertung (WB Nr.3 dieser Ausschreibung)
Pferde/Ponys: 5-jährig und älter; Alle Altersklassen Jahrgang 2010 und älter, die nicht in WB Nr. 4 dieser Ausschreibung starten. Je Pferd und Pony sind 2 Teilnehmer erlaubt; LK 0 und LK 6; Aufgabe E3 (Aufgabenheft 2012); Ausr.analog WB 241; Richtv.: analog WB 241
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Einsatz: 7,00 € SF:P
 
3.     Mannschafts-Dressur-Reiter-WB (E3)(E)
Mit Einzelwertung (WB Nr.2 dieser Ausschreibung)
Pferde/Ponys: 5-jährig und älter, die in WB Nr.2 dieser Ausschreibung starten. Alle Altersklassen Jahrgang 2010 und älter, die in WB Nr.2 dieser Ausschreibung starten; Je Pferd/Pony sind 2 Teilnehmer erlaubt; LK 0 und LK 6; Aufgabe E3 (Aufgabenheft 2012);
Eine Mannschaft besteht aus 3-4 Teilnehmern/Pferden/Ponys eines Vereins, von denen die drei Besten gewertet werden. Zusätzlich erhalten die Mannschaften eine Wertnote für den Gesamteindruck.
Die Startplätze sind einzeln zu reservieren. Je Teilnehmer 1 Startplatz.
Ausr. analog WB 241; Richtv.: analog WB 241
Einsatz: 12,00 € je Mannschaft (fällig bei Startmeldung) SF:B
 
4.     Reiter-Wettbewerb Schritt-Trab-Galopp (E)
Pferde/Ponys: 5-jährig und älter. Je Pferd/Pony sind 2 Teilnehmer erlaubt; Reiter: Jahrgang 2000 – 2010, die nicht in WB Nr. 2 und/ oder 3 dieser Ausschreibung starten.LK 0 und LK 6; Ausr. analog WB 234; Richtv.: WB 234
Je Teilnehmer 1 Startplatz.
Einsatz: 7,00 € SF:L
 
 
 
5.     Führzügelwettbewerb
Pferde/Ponys: 5-jährig und älter; Alle Altersklassen Jahrgang 2013 und älter; LK 0, die an keinem weiteren Wettbewerb dieser Ausschreibung teilnehmen
Je Teilnehmer 1 Startplatz
Ausrüstung und Richtverfahren WBO Teil II WB 221
Einsatz: 7,00 € SF:V
 
6.     Springreiter- WB
Pferd/Ponys: 5-Jährig und älter. Je Pferd/Pony 2 Teilnehmer erlaubt; Alle Altersklassen Jahrgang 2010 und älter; LK 0, die nicht in WB Nr. 7 und/ oder 8 dieser Ausschreibung starten.
Je Teilnehmer 1 Startplatz.
Ausr. WB261.Richtv: WB261 (nach Weisung der Richter)
Einsatz. 7,00 € SF:H
 
7.     Stilspringwettbewerb mit erlaubter Zeit (E)
Pferde/Ponys: 5-jährig und älter; Alle Altersklassen Jahrgang 2008 und älter; LK 0 und LK 6
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr. gem. WB 265, Richtv.: WB 265
Einsatz: 7,00 € SF:R
 
8.     Stil-Springwettbewerb mit erlaubter Zeit (EZ)
Pferde/Ponys: 5-jährig und älter; Alle Altersklassen Jahrgang 2008 und älter; LK 0, S5, S6
Je Teilnehmer 2 Startplätze
Ausr. analog WB 265, Richtv. Analog WB 265 (mit erlaubter Zeit); jedoch mit nachfolgenden Anforderungen: Hindernishöhe und –weite max. 95 cm.
Einsatz: 7,00 € SF:D
 
9.     Jump and Run
Pferde/Ponys: 5-jährig und älter; Alle Altersklassen Jahrgang 2008 und älter; alle LK’s mit und ohne Reiterausweis.
Eine Stafette besteht aus je einem Läufer und einem Reiter. Nachdem der Reiter den Parcours beendet hat, übergibt er seine Gerte an den Läufer, der an einem festgesetzten Punkt wartet. Danach überwindet der Läufer denselben Parcours zu Fuß.
Ausr. Und Richtv. WB 501
Einsatz: 12,00 € je Stafette (fällig bei Startmeldung) SF:N
 
10. Jump and Drive
Pferde/Ponys: 5-jährig und älter; Alle Altersklassen; Jahrgang 2008 und älter;
alle LKs mit und ohne Reiter-/Fahrerausweis.
Ein Team besteht aus je einem Reiter und einem Gespann.
Nachdem der Reiter einen Springparcours absolviert hat muss er an gegebener Stelle absitzen
und als Beifahrer mit dem Gespann einen Kegelparcours absolvieren.
Abwürfe und gefallene Bälle werden als Strafpunkte gezählt und die Zeit vom Beginn des Springparcours bis zum Ende des Kegelparcours gemessen.
Ausrüstung für den reitenden Teilnehmer analog WB267;
Ausrüstung für das Gespann analog WB 413.(mit Rückenschutz und Helm)
Die Prüfung findet in der Reithalle statt.
Einsatz: 12,00 € pro Team (fällig bei Startmeldung).  SF:X
 
11. Dressur-Fahr-WB für Pony Einspänner
Ponys: 4-jährig und älter; Alle Altersklassen; LK O, 6; Ausr. WB 408; Richtv. WB 408;
Aufgabe FE 1;  Einsatz: 7,00 €  SF:J
 
12. Hindernis-Fahr-WB für Pony-Einspänner
mit 2  mobilen Gelände-Hindernissen
Ponys 5-jährig und älter; Alle Fahrer LK 0, 6, die auch in WB 11 dieser Ausschreibung gestartet sind.
Nach Strafpunkten und Zeit gem. WB 413 Ausr: WB 413 (mit Rückschutz und Helm)
Einsatz: 7,00 €  SF:T
 
13. Kombinierter 2-Teile-WB für Pony Einspänner
Ponys 5-jährig und älter; Alle Fahrer LK 0, 6;
Dieser WB besteht aus den Teilprüfungen 11 und 12 dieser Ausschreibung
 und wird nicht einzeln gefahren.
Teilnehmer und Ponys müssen in allen Teil-WB  dieselben sein.
Die Startplätze sind jeweils einzeln zu reservieren.
Diese Prüfung wird für die SLR-Meisterschaften gewertet und bedarf keiner besonderen Nennung.
Ausr.: WB 415  Einsatz: 7,00 € 
 
14. Dressur Fahr-WB für Pferde Einspänner
Pferde: 4-jährig und älter; Alle Altersklassen; LK O, 6;  Ausr. WB 408; Richtv. WB 408;
Aufgabe FE 1;
Einsatz: 7,00 €  SF:K
 
15. Hindernis-Fahr-WB für Pferde-Einspänner
mit 2 mobilen Gelände-Hindernissen
Pferde 5-jährig und älter; Alle Fahrer LK 0, 6, die auch in WB 14 dieser Ausschreibung gestartet sind.
Nach Strafpunkten und Zeit gem. WB 413 Ausr: WB 413 (mit Rückschutz und Helm)
Einsatz: 7,00 €  SF:U
 
16. Kombinierter 2-Teile-WB für Pferde-Einspänner
Pferde 5-jährig und älter; Alle Fahrer LK 0, 6;
Dieser WB besteht aus den Teilprüfungen 14 und 15 dieser Ausschreibung
und wird nicht einzeln gefahren.
Teilnehmer und Ponys müssen in allen Teil-WB dieselben sein.
Die Startplätze sind jeweils einzeln zu reservieren.
Diese Prüfung wird für die SLR-Meisterschaften gewertet und bedarf keiner besonderen Nennung.
Ausr.: WB 415  Einsatz: 7,00 €
 
17. Dressur-Fahr-WB für Pony Zweispänner
Ponys: 4-jährig und älter; Alle Altersklassen; LK O, 6; Ausr. WB 408; Richtv. WB 408;
Aufgabe FE 1; Einsatz: 7,00 € SF:Q
 
18. Hindernis-Fahr-WB für Pony-Zweispänner
mit 2 Gelände-Hindernissen
Ponys 5-jährig und älter; Alle Fahrer LK 0, 6, die auch in WB 17 dieser Ausschreibung gestartet sind.
Nach Strafpunkten und Zeit gem. WB 413 Ausr: WB 413 (mit Rückschutz und Helm)
Einsatz: 7,00 €  SF:C
 
19. Kombinierter 2-Teile-WB für Pony-Zweispänner
Ponys 5-jährig und älter; Alle Fahrer LK 0, 6;
Dieser WB besteht aus den Teilprüfungen 17 und 18 dieser Ausschreibung
und wird nicht einzeln gefahren.
Teilnehmer und Ponys müssen in allen Teil-WB  dieselben sein.
Die Startplätze sind jeweils einzeln zu reservieren.
Diese Prüfung wird für die SLR-Meisterschaften gewertet und bedarf keiner besonderen Nennung.
Ausr.: WB 415 Einsatz: 7,00 €
 
20. Dressur Fahr-WB für Pferde Zweispänner
Pferde: 4-jährig und älter; Alle Altersklassen; LK O, 6, Ausr. WB 408; Richtv. WB 408;
Aufgabe FE 1; Einsatz: 7,00 € SF:W
 
21. Hindernis-Fahrwettbewerb für Pferde-Zweispänner
mit 2 mobilen Gelände-Hindernissen
Pferde 5-jährig und älter; Alle Fahrer LK 0, 6, die auch in WB 20 dieser Ausschreibung gestartet sind.
 
Nach Strafpunkten und Zeit gem. WB 413 Ausr: WB 413 (mit Rückschutz und Helm)
Einsatz: 7,00 € SF:I
 
22. Kombinierter Fahr-WB für Pferde Zweispänner
Pferde 5-jährig und älter; Alle Fahrer LK 0, 6;
Dieser WB besteht aus den Teilprüfungen 20 und 21 dieser Ausschreibung
 und wird nicht einzeln gefahren.
Teilnehmer und Pferde müssen in allen Teil-WB dieselben sein.
Diese Prüfung wird für die SLR-Meisterschaften gewertet  und bedarf keiner besonderen Nennung. Einsatz: 7,00 


Coesfelder Reitertage 2016 mit Sichtungsprüfungen für westf. Junioren – Junge Reiter zur Westfälischen und Deutschen Meisterschaft - Qualifikation zum "silbernen Hufnagel" - Qualifikation zum Hochmoor Dressurpferde Cup - Großer BMW-AHAG Dressurpreis Klasse S - Großer Damhus Springpreis Klasse S



Informationen zu den Coesfelder Reitertagen vom 17.-19.  Juni 2016

Das Highlight des Jahres steht an, wichtige Prüfungen kündigen sich an.




Sichtungsprüfungen 2016 für westfälische Junioren und junge Reiter
zur westfälischen und deutschen Meisterschaft der Springreiter



Qualifikationen zum Silbernen Hufnagel



hufnagel.jpg

Prolog

Der 'Silberne Hufnagel' ist eine Turnierserie von neun bis zwölf Qualifikationsturnieren und einem Finale.
Der erste Hufnagel wurde in Duisburg Ziethen/Trompet ausgetragen, die erste Serie in der Sommersaison 2003 auf Plätzen etwa von Mülheim bis Duisburg. Der erste Ring (Ring I) umfasste die Kreisverbände von Mülheim, Duisburg, Essen, Mettmann, Düsseldorf und Oberhausen. Ein zweiter Ring (Ring II) der Serie etwa von Duisburg bis zur niederländischen Grenze, d.h. die Kreise Kleve und Wesel erfassend, wurde 2008 und 2009 zusätzlich ausgetragen. 2010 wurde nur Ring I ausgetragen. In den Jahren 2011 und 2012 lief die Serie weiter, wobei Ring I und Ring II zusammengefasst wurden. In ähnlichem aber erweiterten Umfang wird er auch 2016 fortgesetzt werden.
Ziel der Serie ist es, auf A-Niveau die sorgfältige Ausbildung von Reiter und Pferd zu fördern. Diese Turnierserien sollen insbesondere junge Reiterinnen und Reiter, die den Turniersport intensiver betreiben wollen, ansprechen und ihnen einen soliden Einstieg ermöglichen. Genauso sollen aber auch diejenigen, die – aus welchen Gründen auch immer – als 'Spätberufene' mit dem Turniersport beginnen wollen, in geeigneter Form und mit Gleichgesinnten, ihre Chance bekommen. 
Nicht zuletzt sollen diejenigen, die schon intensiv geritten und eventuell Turniersport betrieben haben, aber wegen Studium, Kindern, Arbeitsüberlastung, usw. aussetzen mussten, eine einfache Wiedereinstiegsmöglichkeit haben.
Der 'Silberne Hufnagel' soll für Reiterinnen und Reiter in den unteren Leistungsklassen ein Ziel sein, für das es sich zu reiten und anzustrengen lohnt.
Wichtig bei den Überlegungen und der Auswahl der Zielgruppe war es auch, Schulpferdereiter/Innen nicht auszuschließen. Mit einem solide ausgebildeten Schulpferd, evtl. einem ehemaligen Turnierpferd, besteht durchaus die Möglichkeit, bei dem ausgeschriebenen Dressurreiterwettbewerb Kl A in Kombination mit einem Stilspringen der Kl A** gut mitzureiten, weil nicht das Pferd, sondern Reiterin bzw. Reiter beurteilt werden.
Diese meine vorstehenden Gedanken und Ziele sind in den Anfängen von meinem Mann, Gerd Kersjes, dem Stützpunkttrainer Uwe Unterhansberg (Buchholz Hof, MH) dem Landestrainer-Springen/Rheinland Holger Hetzel (Goch) und Herrn Hans-Peter Fuß vom Landesverband begleitet, diskutiert und letztlich gefördert worden. Aus diesen Gesprächen und Überlegungen ist die Kombination eines Stilspringens mit Standardanforderungen und eines Dressurreiterwettbewerbes zu reiten mit demselben Pferd, entstanden.
Leider hat die FN die Anforderungen an die Bewältigung eines Standardparcours so geändert, dass das Zuschauen für Reiter und Nichtreiter uninteressant geworden ist. Die Bewertung der Art des Grüssens, des Aufstellens, des Anreitens des ersten Hindernisses und des Verlassens eines Parcours nach Erreichen des Zieles gehört zu den Standardanforderungen, deren Ausführung in Klasse E und darunter abgefragt und geprüft werden sollten. 
Daher ist ab 2015 der Zusatz 'mit Standardanforderungen' entfallen und die Springprüfungen werden als 'einfache' Stilspringen ausgeschrieben werden. Klar ist, dass nun dem Parcourbauer eine größere Bedeutung zugemessen wird.
Eine ausgesprochen bemerkenswerte Unterstützung erhalte ich durch das im Rheinland den meisten Reiterinnen und Reitern bekannte Turnierbüro Kohler. Herr Kohler und sein Team unterstützen seit Jahren aktiv den 'Silbernen Hufnagel', so auch in 2016. Des Weiteren finde ich seit 2014 Unterstützung in Westfalen durch das Turnierbüro Hessling und seit 2015 durch das Turnierbüro Christoph Neumann. 

 

Großer Damhus Preis Springprüfung Klasse S. mit Stechen

logo damhues.jpg


Großer BMW-AHAG Preis Dressurprüfung Klasse S*


ahag_Filialen_Header_coesfeld.jpg



Unsere Sponsoren – vielen Dank an Sie!
 
AHAG BMW+Mini-Vertragshändler, Coesfeld+Dülmen
Fa. Damhus, Wurstwaren, Rosendahl-Holtwick
Sparkasse Westmünsterland
VR-Bank Westmünsterland
               
Dirk Brumann, Hufschmied Velen
Tierarzt Jan-Morten Kruk Steinfurt
Beton A. Potthoff GmbH Rosendahl-Osterwick
Förderpreis des Nachwuchs Springpferdes Tierklinik Hochmoor, Gescher       
Fa. Bökenkröger Wintergärten Coesfeld
ehorses, Europas führender Pferdemarkt, Georgsmarienhütte
Gestüt Letter Berg Hengststation, Coesfeld-Lette
Tischlerei Guido Boinghoff, Coesfeld
Richter GmbH Autolackierungen, Coesfeld
Grütering, Heizung +Sanitär, Heiden und Coesfeld
Beresa Mercedes-Benz Autohaus Coesfeld + Dülmen
Preis: Hindernisbau Meimbresse, Inh. D. Gratz, Vechta
Qualifikation „ silberner Hufnagel“ Pathologie Dr. M.-L. Mlynek-Kersjes, Moers
Himmel Antriebstechnik, Neudecker+Jolitz, Gescher
Mussenbrock Steuerberater + Wirtschaftsprüfer Borken
Autohaus Leifkes, Volvo, Jaguar + Landrover Coesfeld
Autohaus Tönnemann, Ope l + Hyundai Coesfeld
Reitsport Huvers Borken
Franzsander, Kia Auto+Anhängercenter Coesfeld
Sandra Pawlik  Tierphysiotherapie für Hund & Pferd
Kanzlei für Steuern + Recht Freckmann + Partner Coesfeld
Solarpark Schulze Bremer Dülmen
BiBo-Natur Landmarkt Gescher
Bäckerei Ebbing Coesfeld                         
Fa. Gillessen Beleuchtungstechnik Coesfeld
Familie Buss Coesfeld
Eine Pferdefreundin aus Coesfeld
Jugendabteilung des ZRFV Coesfeld/Lette
Hengstaufzucht Rawert Coesfeld-Lette
Dressurausbildungsstall Heek Coesfeld
Möbel Steinbach Stadtlohn
Equiva Reitsport Coesfeld
Möbel Boer, Coesfeld





Einladung zum WBO-Turnier in Haltern 30.-31.07.2016



Der RV Haltern läd uns zu seinem WBO-Turnier ein. 

Hier die Ausschreibung.


Tolle Platzierungen für unsere Nachwuchsmannschaften beim Kreisturnier in Lüdinghausen.



KMS2016(7).jpg KMS2016(2).jpg
KMS2016(9).jpg KMS2016ge.jpg
Unsere Mannschaft II mit Johannes Rawert, Judith Peter, Olivia Rumpf-Klöpper, Hannah Baum und Emily Feldmann holten einen starken 4. Platz von 15 Mannschaften beim kombinierten Mannschaftsdressur+Springreiterwettbewerb. Auch die Mannschaft I mit Laura Schulze Bremer, Anastasia Heimhardt, Christina Peter, Loiusa Buss und Fiona Mönsters waren top unterweges, hier wurde es noch ein toller 8. Platz.
Samstag gehen unsere "Großen" dann wieder an den Start, um 16 Uhr in der Dressur und am Sonntag um 13 Uhr im Springen. Nach einem gut erkämpften Platz gestern im Gelände ist wie immer noch alles offen. Wir hoffen wieder auf zahlreiche Zuschauer. Vorgestellt wurden alle Mannschaften von Nadine Rooijens.


Info zum Kreisturnier 2016



hallo zusammen,
 
zum bevorstehenden Kreisturnier 2016 in Lüdinghausen, senden wir Ihnen im Anhang den Zeitplan.  
Die erste Prüfung findet statt am Dienstag, 24.05.2016 von  18.00-20.30 Uhr Geländeritt Kl. A (Offizielle Besichtigung: MO 19:00 Uhr)
Veranstaltungsort für den Geländeritt ist der RV Seppenrade.

Zeitplan hier.
 
Die Meldebögen für die Wettkämpfe finden Sie zum Download auf unserer Homepage unter:


Fahrt zum Ketteler Hof am 21.05.2016



 
Kettlerhof für Jung & Alt
 
 
keho_logo.png
 
Wann?               Am 21.05.2016 um 9 Uhr
 
Wo?                   Treffpunkt am Springplatz
 
Wer?                  Kinder ab 8 Jahren
 
Wie teuer?         Kinder unter 18 Jahren 10€
                           Erwachsende ab 18 Jahren 15€
 
Ansonsten?       Selbstverpflegung
                           Einverständniserklärung bei Kindern unter 18 Jahren
                           bei Fragen könnt ihr uns persönlich ansprechen oder unter der Nr. 015731152708 erreichen.
 
Anmeldung und direkte Bezahlung ,bis zum 14.05.2016, im Casino "Treffpunkt für Jedermann" bei Familie Olbinski oder unter der Tel.-Nr.: 02541/801256, falls ihr dort keinen erreicht unter der Handynr.: 015172004244
 
euer Jugendvorstand


Generalversammlung: Stelle des 1. Vorsitzenden bleibt vorerst frei



Vorstand2016Generalversammlung.jpg
Am 22.04.2016 hielt der RV seine Generalversammlung ab. Man traf sich wie gewohnt im Casino des PferdeSportZentrums in Coesfeld. Der 1. Vorsitzende Martin Schulze-Bremer begrüßte die sehr  zahlreichen Teilnehmer, die Beschlußfähigkeit wurde festgestellt und eine Rückschau auf ein einerseits wieder erfolgreiches und aktives als auch ein von Vorfällen getrübtes Jahr 2015 wurde gegeben.  Waren es doch zum Einen die Anschläge wie der Hallenbrand und die niedergebrannte Richterhütte sowie die Schmierereien, die die Reitergemeinschaft bewegten als auch die geplatzte Kassenprüfung aus dem Vorjahr 2014. Diese wurde wie vor einem Jahr beschlossen dann erfolgreich nachgeholt. Die Prüfung erfolgte durch eine externe Steuerberaterin aus Gronau, diese trug ihren Bericht vor, danach wurde dem Vorstand Entlastung erteilt.
Die Geschäftsführerin Christin Gröning verlas das Protokoll der letztjährigen Versammlung. Dann standen die Abteilungsberichte an: Sportwartin Annely Mönsters hielt in ihrem leidenschaftlichen Bericht eine Rückschau auf die vielen und vielfältigen Veranstaltungen, Events und Turnierbesuche.  Auch der Messestand mit den vielen Besuchern beim Tag der Vereine wurde gelobt, gerne ist man zukünftig auch hier wieder dabei. Vor allem die vielen Mannschaftsauftritte der jungen Nachwuchsreiter, unter anderem beim Kreisturnier  wurden herausgestellt. Voltigierleiterin Moni Hamsen stellte den Bericht der Aktivitäten der Voltigierer vor, ihrer vielen Angebote rund um die Voltipferde, die im Trainingszentrum in der Anlage in Lette abgehalten wurden, ebenso wie die erfolgreichen Turnierteilnahmen. Theo Reckert als neuer Leiter der Fahrgruppe berichtete von den erfolgreichen Teilnahmen an Fahrturnieren und dem tollen Erfolg des eigenen Fahrturniers im Herbst 2015, dem 2. Münsterländer Kaltblut-Championat mit internationalen Teilnehmern. Eine Wiederholungsgefahr sei trotz des immensen Aufwandes vorstellbar, wenn auch nicht in diesem Jahr. Es folgten die Ehrungen für Mitglieder mit langjährigen Vereinszugehörigkeiten, z. B. 60 und 40 Jahren, als auch eine Züchterehrung für das beste 4-jährige im Kreis gezogene Dressurpferd.  
Danach folgte die Vorstellung  der aktuellen Mitgliederstatistiken durch den stellvertretenden Vorsitzenden Marcus Voss. Aktuell führt der Verein über 500 Mitglieder, der Trend ist weiter gleichbleibend, obwohl landesweit eher Rückgänge zu verzeichnen sind.

Es folgte die Vorstellung der Bilanz durch den neuen Steuerberater des Vereins. Die Einnahmen des Vereins konnten in Etwa auf dem Vorjahresniveau gehalten werden, unter anderem durch mehr Trainingsangebote, die Kosten aber gleichzeitig etwas gesenkt werden womit ein Gewinn  ausgewiesen werden konnte.  Alles in allem bescheinigte der Steuerberater, selbst ausgewiesener Pferdefachmann und langjähriger Vorsitzender eines Reitervereins im Nachbarkreis Borken, dem Verein einen guten Verlauf. Nach kurzer Diskussion um die Zahlen wurde dem Vorstand auch für die geleistete Arbeit des Jahres 2015 Entlastung erteilt. Nach der obligatorischen Wahl der neuen Kassenprüfer wurde es spannend, standen doch wichtige Wahlen an. Als Wahlleiter wurde der Justitiar des Vereins, Dr. Matthias Kamps von der Mitgliederschaft berufen. Begonnen wurde mit der Neuwahl des 1. Vorsitzenden, da Herr Schulze Bremer nicht mehr zur Wahl antrat. Leider konnte trotz intensiver Diskussion und Suche so schnell kein Nachfolger gefunden werden. Somit wurde zunächst einmal eine neue Geschäftsführerin gewählt, weil auch die bisherige Amtsinhaberin nicht mehr zur Verfügung stand. Hier ging es dann deutlich schneller; mit Frau Christel Thoms wurde eine erfahrene Nachfolgerin gefunden. Frau Steffi Zach vertritt ab sofort die Funktion der neuen Schriftführerin, Herr Theo Reckert wurde formal als neuer Fahrervertreter im Vorstand bestätigt, Frau Mecki Große-Lembeck, Pia Levermann und Nadine Wissing aus dem Lager der Voltigierer wurden als neue Beisitzer gewählt. In ihren bisherigen Ämtern wurden Andrea Schendera und Steffi Klüsener bestätigt. Als neue Jugendvertreterin fungiert ab sofort Ann Christin Kersting.

Somit waren die Wahlen vorerst beendet und die Versammlung vereinbarte eine erneute Generalversammlung ausschließlich zur Wahl eines Vorsitzenden in einigen Monaten da einfach etwas mehr Zeit hierfür benötigt werde.
Somit führte der stellvertretende Vorsitzende Marcus Voss nun die Versammlung weiter. Besonders herzlich wurden in diesem Kreise Christin Gröning, Marion Richter und Christine Osterholt für ihre bisherige Vorstandsarbeit verabschiedet. Für den ehemaligen Vereinsvorsitzenden Martin Schulze-Bremer gab es zudem noch Standing-Ovations als Dank. Der Vorstand überreichte allen zum Abschied ein kleines Präsent.  Danach wurde die offizielle Sitzung beendet und man ging zum gemütlichen Teil bis weit nach Mitternacht über.
 
Foto 1: Der neue Vorstand ab 2016: v. l. n. r. Karin Steens-Konert, stv. GF; Christel Thoms, neue GF; Marcus Voss, 1. stv. Vors.; Steffi Zach, Schriftführerin; Steffi Klüsener, Beisitzerin Orga; Moni Hamsen, Volti-Leitung; Annely Mönsters, Sportwartin; Mecki Große-Lembeck; Beisitzerin; Pia Levermann, Beisitzerin; Theo Reckert, Leiter Fahren; Kalli Klüsener, AL Zucht; Andrea Schendera, Kassiererin;  Nadine Wissing, Beisitzerin. Es fehlen: Heinrich Wienker, 2. stv. Vors.;  Andrea Klöpper, stv. Kassiererin.


Reitabzeichen bestanden



RAkl2016.jpgFast 50 Teilnehmer haben am Sonntag die Prüfungen zu den verschiedenen Reitabzeichen erfolgreich abgelegt. Fünf Wochen Vorbereitungszeit incl. Gemeinsamen Mittagessen lagen da bereits hinter den zum Teil noch sehr jungen Teilnehmern. Die Reitabzeichen der Klassen 10, 9, 7, 5 und 4 standen auf dem Programm.
 
Die ersten Aufgaben der verschiedenen Klassen bestanden aus dem praktischen Umgang mit dem Pferd, Dreiecksvorführungen, Bodenarbeit, Pferdepflege, Ausrüstung erklären, Fütterungslehre, Pferdegesundheit, Pferdeverhalten und Nennen der verschiedenen Haltungsformen.
 
Danach folgten die verschiedenen Dressuren der Aufgaben RA 4, 5, 7, 9 und 10. Nach der Mittagspause kamen die Springprüfungen der Klassen RA 4, 5, 7. Dann folgten weitere Stationsprüfungen zum Thema Reitlehre, Pferdepflege, Mithilfe beim Zäumen und Satteln, Natur des Pferdes,  Unfallverhütung, Pferdekunde, Fitness des Reiters, Einstieg in den Turniersport und Grundausrüstung eines Reitpferdes der Klassen RA 5 bis 10.
 
Der spannende Höhepunkt war am späten Nachmittag die Überreichung der Abzeichen und Urkunden durch die Richter und den Vorstand. Alle hatten dank der guten Organisation und Vorbereitung durch Lehrgangsleiterin Annely Mönsters und viele andere Helfer und der Richter Bernhard Altrogge und Ulla Hartmann ihre Prüfungen bestanden.

Teilnehmer Reitabzeichenlehrgang 2016
 
Name
Name
 
Louisa Lettmann
Annika Bertels
Marisa Kaup
Melanie Wessling
Wiebke Thoring
Marie Epmann
Amelie Gaida
Aylisa Schendera
Mia Weitenberg
Jana – Sophie Parthe
Wiebke Brüggemann
Miriam Bäumer
Jacqueline Kriebel
Anastasia Heimhardt
Nicole Bodem
Christina Peter
Andrea Schendera
Judith Peter
Dirk Rauschert
Fiona Mönsters
Manuela Rauschert
Johannes Rawert
Sylvia Eßling
Laura Schulze-Bremer
Daniela Ahlefeld
Jasmin Kück
Jessica von dem Berge
Milena Emde
Carsten Karg
Lea Gortheil
Andrea Buss
Elea Shala
 
Chantal Kriebel
 
Milla Mindrup
 
Maike Robers
 
Anna Schulze-Bremer
 
Johanna Voßkühler
 
Louisa Buss
 
Johanna Bodem
 
Ina Illerhues
 
Sophia Eggen
 
Olivia Klöpper
 
Dana Eßling
 
Finja Pressler
 
Lilly Kröger
 
Lisa Brüning
 
Leandra Teicher
 
 


Dezentraler Trainer C-Lehrgang – Vorbereitungsseminar am Freitag, 10.06.2016



Der Kreisreiterverband Coesfeld bietet im September/Oktober 2016 einen dezentralen Trainer C-Lehrgang an, damit auch in Zukunft genügend kompetente Ausbilder den Reitervereinen zur Verfügung stehen. Die Leitung übernimmt Markus Terbrack.
Folgende Voraussetzungen müssen für die Teilnehmer erfüllt sein:
Die Teilnehmer müssen:
– mindestens 18 Jahre alt sein, bzw. 16 Jahre, sofern sie die Prüfung zum Trainerassistenten erfolgreich bestanden haben,
– Mitglied in einem Reiterverein sein,
– an einem eintägigen Vorbereitungsseminar teilgenommen haben,
– einen Erste-Hilfe-Kurs über 8 Doppelstunden, nicht älter als 2 Jahre
(Hinweis: bei entsprechender Nachfrage wird  ein Kurs in der Reitschule Altrogge-Terbrack organisiert)
– ein polizeiliches Führungszeugnis, nicht älter als 6 Monate, vorlegen,
– an dem Vorbereitungslehrgang mit mindestens 120 LE teilnehmen,
– folgende Abzeichen nachweisen: LA 5 (kann während des Lehrgangs erlangt werden) RA 4 (Dressur und Springen)
 
Reitpass
Die Ausbildung zum Trainer C beginnt mit dem o. g. Vorbereitungsseminar. Für alle Bewerber ist die vorausgehende Teilnahme an solch einem Seminar Pflicht. Es dient der Überprüfung der Fachkenntnisse und der praktischen Fertigkeiten sowie der Beratung des Bewerbers.
 
Das Vorbereitungsseminar findet statt, am Freitag, 10.06.2016 in der Reitschule Altrogge-Terbrack, Am Südhang 4, 48301 in Nottuln-Darup.
Bei Verhinderung an diesem Termin können Ausweichtermine per E-Mail (info@reitschule-altrogge-terbrack.de) erfragt werden.
Die Anmeldungen zum Vorbereitungsseminar richten Sie bitte formlos
(Angabe von Name, Vorname, Anschrift und Alter der Teilnehmer bis zum
01. Dezember 2015 direkt an die Reitschule-Altrogge-Terbrack per E-Mail (info@reitschule-altrogge-terbrack.de) oder per Fax unter 02502/8700. Die Gebühr für das Vorbereitungsseminar beträgt 45,00 Euro pro Teilnehmer. Weitere Informationen bezüglich Ablauf, Zeitplan etc. für den 10.06.2016 werden den angemeldeten Teilnehmern persönlich zugesandt. Eine Anmeldung zum Trainer-C-Lehrgang sollte vorsichtshalber auch direkt erfolgen, da die Teilnehmerzahl mit 16 Personen begrenzt ist.
 
Terminplanung Trainer C-Lehrgang (Basissport) (Änderungen vorbehalten)
An folgenden Terminen findet der Lehrgang statt (mittwochs u. freitags nur abends):
14.09.2016 – 16.-18.09.2016 – 21.09.2016 – 23.-25.09.2016 – 28.09.2016 –
30.09.-02.10.2016 – 05.10.2016 – 07.-09.10.2016 – 12.10.2016 – 14.-16.10.2016 – 22.-23.10.2016
21.10.2016               Longierabzeichen und Reitpassprüfung.
24.-25.10.2016         Prüfung (ganztägig            )
 
Für Fragen steht Ihnen Markus Terbrack auch vorab gerne zur Verfügung
Tel. 02502-25052 – E-Mail: info@reitschule-altrogge-terbrack.de


Generalversammlung 2016



Sehr geehrtes Mitglied,
 
der Vorstand läd herzlich zur diesjährigen Generalversammlung ein. Diese findet statt am Freitag, den 22. April 2016 um 19.30 Uhr im Casino des Pferdesportzentrums in Coesfeld, Flamschen 3.
 
Tagesordnung:
 
1.       Begrüßung, Feststellung der fristgerechten                       1. Vorsitzender
        Einladung, Anwesenheit u. Beschlussfähigkeit        
2.       Protokoll der letzten Generalversammlung                         Geschäftsführerin
3.       Jahresbericht 2015, Vorschau 2016                                   1. Vorsitzender, 1. stv. Vorsitzender
4.       Abteilungsberichte                                                               Abteilungsleiter
5.       Ehrungen                                                                             Vorstand
6.       Kassenbericht                                                                     Wirtschaftsprüfer/Steuerberater Hermann Mussenholt
7.       Bericht der Kassenprüfung                                                 Kassenprüfer
8.       Wahl von einem Kassenprüfer und einem                          Wahlleiter
  Stellvertreter                                                                         
9.       Wahl des Vorstandes                                                          Wahlleiter
a)      Wahl der/des 1. Vorsitzenden
b)      Wahl der/des Geschäftsführerin/-es
c)       Wahl weiterer Vorstandsmitglieder  
10.   Verschiedenes
 
 
Der Vorstand freut sich, wenn möglichst viele Vereinsmitglieder an der Versammlung teilnehmen. Weitere wichtige Termine und Informationen des Jahres 2016 finden Sie auf der Internetseite unter www.rv-coesfeld-lette.de und unserer App.

Sollte aus Versehen jemand keine Einladung erhalten, so gilt diese als Einladung.
 
Mit den besten Reiter-/Fahrergrüßen
 
   
       Zucht-, Reit- und Fahrverein
Coesfeld / Lette e.V.


Einladung des KRV zum Referant Fritz Lutter, Bundestrainer Pony-Vielseitigkeit



Zur Generalversammlung am 05.04.2016 des KRV im Gasthof „Mutter Siepe“, Träppken 1, 59348 Lüdinghausen-Seppenrade möchten wir Sie hiermit noch einmal an das Referat von Fritz Lutter, Bundestrainer der Ponyreiter – Vielseitigkeit, erinnern.
 
Das Thema lautet: „Jugendförderung beginnt an der Basis“. Da dies ein durchaus wichtiges Thema ist, sind auch alle Trainer, Reiter und Eltern herzlich eingeladen. Die Generalversammlung beginnt um 20.00 Uhr, das Referat ist der Tagesordnungspunkt 2 nach der Begrüßung.
 


Coesfelder Hallenturnier eröffnet die Saison 2016



 
12034332_570000673175233_1907833397708764429_o.jpgBeim Frühlings-Hallen-Turnier des Reitervereins C/L haben die Reiter des ZRFV C/L bewiesen, dass sie fit sind für die nun beginnende Saison.
Viele noch sehr junge Reiter und Reiterinnen zeigten ihr Können in den Führzügelklassen-Prüfungen und den verschiedenen Reiterwettbewerben im Schritt-Trab und z. T. Galopp.
In den Wettbewerben der Führzügelklassen siegten zum einen Helene Winkelmann auf Wicky und Amelie Gaida auf Rolling Stone.
Den Reiterwettbewerb speziell für Schritt und Trab gewann Anna Schulze-Bremer vom heimischen Verein mit Little Lines mit der Endnote 7.4. und die zweite Abteilung Elea Shala auf ihrem Romeo mit 7,2. Zweite wurde hier Evi Böinghoff mit Charlotta.
Im Reiterwettbewerb Pony mit Galopp siegte Ina Illerhues auf Sir-Freddy, bei den Pferden siegte Lea Gortheil auf Kingsley, Zweite wurde hier Louisa Buss auf Luca, ebenfalls RV Coesfeld/Lette.
 
Der Dressurreiterwettbewerb Klasse E ging an Laura Schulze Bremer mit Little Lines.
 
Bereits zum dritten Male durchgeführt wurde der Longen-Reiterwettbewerb für die ganz jungen Reiter, die sich noch nicht zutrauen ein Pferd alleine durch die Halle zu reiten, trotzdem können sie so schon mal die große Turnierluft schnuppern. Hier siegte die Reiterin Wibke Brüggemann auf Teddy vom heimischen Verein mit der Wertnote 7,8.
Der Dressurreiterwettbewerb auf L-Niveau wurde von Sarah Klüsener auf Luna la Belle mit 7.2 gewonnen.
Die Einzel-Springwettbewerbe von den Einstiegsklassen analog E bis A waren ebenfalls gut mit Coesfeld/Letter Reitern besetzt. So konnte Mia Böinghoff im Springreiter-Wettbewerb mit Ihrem Pony Charlotta gute Zweite werden mit der Note 7,7.
Im Standard-Springwettbewerb auf L-Niveau wurde Vereinsreiterin Randi Bleckinger noch gute Dritte auf ihrer Stute Quinta.
Den Schauwettbewerb „Jump & Run“ gewann das Team Jana-Sophie Parthe auf Caspian und Team-Läufer Guido Böinghoff, ebenfalls beide vom gastgebenden Verein.
Alles in Allem war das Hallenturnier eine erfolgreiche Veranstaltung ohne Unfälle und mit nur gut gelaunten jungen Reitern. Bei Kaffee, Kuchen und Waffeln kamen die zahlreichen Zuschauer gut auf ihre Kosten.

Fotos vom Sonntag:
HallenturnierWBO032016(1).jpg  HallenturnierWBO032016(6).jpg  HallenturnierWBO032016(9).jpg


Impressionen vom ersten Turniertag im März 2016



Die ersten Sieger u. Plazierten auf unserem WBO-Turnier stehen fest. Herzlich Glückwunsch! Morgen geht es dann weiter mit den Springprüfungen.

10286762_570000546508579_3990876380797512708_o.jpg  11950325_570005293174771_2902179294651547094_o.jpg  12034332_570000673175233_1907833397708764429_o.jpg

12095035_570024379839529_40298361406401190_o.jpg  12095176_570007989841168_7479598003674889713_o.jpg  921465_570000763175224_6599749596287005923_o.jpg


Springlehrgang mit Nationenpreisreiterin Rebecca Golasch vom 22.-24.04.2016



Golasch.jpgVom 22. bis 24. April 2016 findet auf dem grossen Turnierplatz des PferdeSportZentrums Coesfeld rechtzeitig zum Start der Freiluftsaison ein Lehrgang mit Nationenpreisreiterin Rebecca Golasch statt.
Rebbecca wird bei diesem dreitägigen Intensiv-Lehrgang eine begrenzte Anzahl von Teilnehmern engagiert und effektiv auf die anstehende Outdoorsaison vorbereiten.
Rebecca Golasch, Jahrgang 78, ist Trägerin des Goldenen Reitabzeichens, Nationen-Preis Reiterin und war unter anderem 2009 mit ihrem imposanten Schimmel-Hengst "Lassen Peak" bereits Deutsche Meisterin.

Nach ihrer internationalen Karriere im Springsattel, während der sie unter anderem erfolgreich in Rom, oder beim CHIO in Aachen an den Start ging, widmet sie sich heute überwiegend der Ausbildung von talentierten Nachwuchspferden und gibt ihr Wissen und Können kompetent, motiviert und stets einfühlsam an andere Reiter weiter.
Eine begrenzte Anzahl an Gastboxen steht zur Verfügung!

Alle weiteren Infos und Anmeldeformulare gibt es auf der Homepage 
http://www.katrinhuelsmann.wix.com/equievent

Hier geht´s zum Flyer 
Hier geht´s zur Anmeldung

Ansprechpartnerin beim Zucht-, Reit- und Fahrverein Coesfeld: Marion Richter 0152 2266 8162 (bitte erst abends ab 18.00 Uhr anrufen).


Coesfeld/Letter Junioren bei Kreisturnier gut mit Platz fünf unterwegs



Kreisjugendturnier2016Mannschaft.jpgPiranoSiegJanaHerbern2016.jpg













Jana-Sophie Parthe auf Pirano, Siegerin Einzelwertung Mannschaftsspringen.



Lucia Beerhorst auf Popeye H, Marie Epmann auf Pellegrino,
Jana-Sophie Parthe auf Pirano und Leona Sommer auf Heavens Light
Mannschaftsführerin Nadine Rooijens.

Beim Jugend-Kreisturnier in Herbern war unsere Mannschaft mit Leona Sommer auf Heavens Light, Marie Epmann auf Pellegrino, Jana-Sophie Parthe auf Pirano und Lucia Beerhorst auf Popeye H gut unterwegs. Es gab einen toller Platz 5. in der Endabrechnung. Nach der Dressur lagen sie noch auf Platz 9, dann kam das Springen. Und was für eins: gleich die ersten drei Reiter blieben fehlerfrei, nur Lucia Beerhorst erwischte es am letzten Hindernis, was in der Mannschaftswertung aber nach den drei Nullern unwesentlich war. Und schnell waren sie alle. Jana-Sophie Parthe war gar die allerschnellste und siegte in der Prüfungswertung mit einer mutigen Runde auf Pirano. Gute Vierte wird in diesem Einzelspringen wurde Marie Epmann und Leona Sommer wird hier 10. Darüber hinaus wird Leona Sommer mit Heavens Light noch 7. im L-Springen. In der Einzelspringkreismeisterschaft wird Leona Sommer damit gesamt 8. 
In der Einzelwertung des kombinierten Mannschaftswettkampfes wird Marie Epmann tolle 7. und Jana-Sophie Parthe und Leona Sommer noch gute 10.
 
Wie immer gut vorbereitet und unterstützt wurden unsere Reiterinnen von Mannschaftsführerin und Trainerin Nadine Rooijens und Christine Osterholt sowie Annely Mönsters sowie vielen physiologischen und psychologischen Beratern, Fans und den Eltern.


Arbeitseinsatz für Hallenturnier



12795395_561513470690620_9094552548505233718_n.pngWir brauchen Eure Mithilfe zur Vorbereitung auf das WBO-Turnier

Daher finden folgende Arbeitseinsätze statt:
17.03.2016 nach der Springstunde (ca. 20.00 Uhr) Parcours abräumen

Eine gute Möglichkeit um Arbeitsstunden für das Jahr 2016 zu sammeln.

Nur mit vielen fleißigen Händen schaffen wir es, dass alles rechtzeitig sauber und fertig wird.


Trainingsspringen in Billerbeck am 06.03.2016



Hallo zusammen,
 
Der Reitverein Billerbeck hat sich angeboten, am 06. März 2015 seine Anlage für ein Training bereitzustellen. Hier wird ein kompletter Trainingsparcours aufgebaut sein.
 
Um die Organisation zu vereinfachen, findet die Anmeldung über das Portal: http://vielseitigkeit-st-hubertus.de statt. Zugangsdaten sollten hier allen Vereinen vorliegen.
Es wird hier pro Pferd eine Gebühr i.H.v. 5 EUR fällig, die Vorort direkt an den Reitverein Billerbeck gezahlt werden muss.
 
Wir bitten hier um eine Anmeldung bis zum 03.03.2016. Die Zeiten werden wir dann an die entsprechenden Vereine kommunizieren, sobald wir eine Einteilung fertig haben.
Sofern Schwierigkeiten auftreten bei der Anmeldung, können die Teilnehmerinfos auch gerne an mich per Email gesendet werden.
 
Bei Fragen gerne jederzeit bei mir melden. Weiterhin ein schönes Wochenende.
 
Viele Grüße vom KRV Coesfeld
Daniel Banker
Massonneaustr. 66
48727 Billerbeck
 
 
Tel.: 02543 / 930 64 76
Mobil: 0173 9764 515


Zusätzliche Hallenbelegungstermine 2016 Reithalle Lette



Zusätzliche Hallenbelegungstermine 2016 Reithalle Lette
 
Sonn 06.03.             12:00 - 17:30h 
Die    22.03.             13:30 - 17:00h  Schnuppervolti
Frei    01.04.              9:00 -  16:00h  Ferientag
15. -16.5. sonntags 11:00h  - montags 18:00h  Jugendtrainingslager
Sonn  24.07.            13:30 - 17:00h  Schnuppervolti
Die    09.08.             13:30 - 17:00h  Schnuppervolti
Frei    12.08.            12:30 - 15:00h  Schnuppervolti
20. - 21.08.  samstags 11:00 -  sonntags 18:00h  Kindertrainingslager
Die    23.08.            13:30 - 17:00h  Schnuppervolti
Die     11.10.           13:30 - 17:00h  Schnuppervolti
Frei     21.10.            9:00 -  16:00h  Ferientag
Die   01.11.            11:00 - 18:30h  Schautag


Trainingstage für Springreiter mit Erfolgstrainer Mario Maintz



SpringlehrgangMarioMaintz022016.jpgMehr als 15 Reiter aus unserem und benachbarten Vereinen haben an den beiden Trainingstagen viel Neues und auch Altbewährtes in den fünf kleinen Gruppen gelernt. Einige sind auch auf eigenen Wunsch an ihre Grenzen gestoßen und haben diese nach oben verschoben. Denn nur wer sich im Training mehr zutraut als er auf dem Turnier reitet, kann sich auch weiterentwickeln. Das war eine der großen Erfahrungen dieses Wochenendes für die jungen Nachwuchstalente im Springsattel. Der Trainer, Mario Maintz aus Senden, selbst höchst erfolgreicher und noch junger Springreiter, immerhin hat er schon ziemlich genau 1.000 Siege und Platzierungen auf höchstem Niveau erritten, kann nicht nur exzellent reiten, sondern auch einfühlsam und verständlich anleiten und sein Wissen weitergeben. Ganz dicht an jedem einzelnen Reiter erkennt er sofort ihre Potenziale und korrigiert kleine Schwächen blitzschnell, so das die Reiter dies auch verstehen und danach umsetzen können. Bei ständiger Einholung des Feedbacks entstand so eine lebhafte Kommunikation zwischen Ausbilder und Reiter, was auch den Zuschauern nicht verborgen blieb. Mit jeder Runde im Parcours kam mehr Sicherheit und Gefühl ins Spiel, so dass am Ende der zwei Tage für jeden Reiter fest stand: jetzt habe ich aber wieder richtig was gelernt.
 
Allen Reitern hat es sichtlich Spaß gemacht, verbunden mit dem Dank an Mario Maintz für seine einfühlsame Schulung.


Reitabzeichenlehrgang 2016 beim ZRuFV Coesfeld/Lette (Prüfung 10.04.2016)



reitabzeichen2014-v2.jpgIm Zeitraum von Februar bis April bieten wir einen Reitabzeichenlehrgang mit anschließender Prüfung am 10.04.2016 an.

 
Motivationsabzeichen (RA 10 – 6) und Basispass:
Lehrgangsinhalt:
Theorieunterricht, Bodenarbeit, Spiele „Rund ums Thema Pferd“
Termine:
- Theorie: 20.2./ 27.02./ 05.03./02.04./ 9.04.
- Reiten: nach Absprache an 2 – 3 Terminen (Nachmittags nach dem Theorieunterricht)
Tagesablauf:
Beginn 9.00 Uhr Ende nach dem Mittagessen ca. 12.30 Uhr


 
Reitabzeichen (RA 5/4):
Lehrgangsinhalt:
Theorieunterricht und Bodenarbeit, Reiten (1x Dressur, 1x Springen)
Termine:
- Theorie: 20.2./ 27.02./ 05.03./02.04./ 9.04. (von 9.00 bis 12.00 Uhr)
- Reiten: nach Absprache an 2 – 3 Terminen (Nachmittags nach dem Theorieunterricht)
 
Kosten:
Basispass: 60,00 €
Motivationsabzeichen: 60,00 €
Schulpferdenutzung:    10,00 €
(Alle Preise incl. Mittagessen und Prüfungsgebühren)
 
RA 5/4:                       120,00 €
RA 5 mit Basispass: 150,00 €
(Alle Preise incl. Prüfungsgebühren)
 
Nichtvereinsmitglieder: zzgl. 15,00 €
 
Bei Anmeldung sind 50 % der Lehrgangskosten sofort zu zahlen, der Rest kann bis zu Lehrgangsbeginn gezahlt werden.
 
Lehrmittelempfehlung:
FN-Abzeichen. Meine ersten Reitabzeichen (10-6 und Basispass) So klappt die Prüfung
ISBN: 978-3-88542-790-2                                        12,90 €
 
FN-Abzeichen. Die Reitabzeichen 1 – 5 der Deutschen Reiterlichen Vereinigung
ISBN: 978-3-88542-792-6                                        16,90 €
 
Bücher können auch als Sammelbestellung gegen Vorkasse über uns bestellt werden.
 
Zum Anmelden oder bei weiteren Fragen könnt ihr euch gerne an euren Reitlehrer wenden oder an Annely Mönsters (0176/24443963 oder aletty@gmx.de)


Basispass Pferdekunde für Eltern



ponyboys.JPG


Dieser Lehrgang richtet sich an Erwachsenen die Interesse am Pferdesport haben und alle Eltern reitsportbegeisterter Kinder.
 
 
Was lernt man beim Basispass Pferdekunde?
 
 
Praktischer Teil:                                                Theoretischer Teil:
·Annähern an ein Pferd
·Führen und Vorführen (Vormustern)
·Anbinden eines Pferdes
·Passieren anderer Pferd
·Loslassen des Pferdes auf der Weide bzw. auf dem Paddock
·Pferdepflege einschließlich Anlegen von Beinschutz
·Ausrüsten eines Pferdes einschließlich Satteln und Trensen
·Pferdeverhalten erkennen und vertrauensbildende Maßnahmen durchführen
·Grundtechniken des Verladens eines Pferdes
·Box- und Paddockpflege
·Pferdeverhalten
·artgemäßer Umgang mit dem Pferd einschl. Ethischer Grundsätze
·Fütterung und Fütterungstechnik
·Identifizieren von Pferden mittels Farbe, Geschlecht, Abzeichen und Brandzeichen
·Grundlagen der Pferdegesundheit
·Stallräume, Nebenräume und Bewegungsflächen
·Sicherheitsaspekte und Unfallverhütung
 
 
 
Informations- und Kennenlernabend:
Wann?                   18.02.2016 um 19.30 Uhr
Wo?                       Richterraum beim ZRuFV Coesfeld/ Lette
Was?                     Es werden die Lehrgangstermine abgestimmt und alle Fragen beantwortet.
 
Lehrgangsgebühr                                       60,- €
Nichtvereinsmitglieder zahlen zusätzlich      15,- €    
 
Bei Anmeldung sind 50 % der Lehrgangskosten zu zahlen, der Rest kann bei Lehrgangsbeginn gezahlt werden.
 
 
Lehrmittelempfehlung:
FN-Abzeichen. Basispass Pferdekunde                         12,90 €
ISBN: 978-3-88542-797-1
(können auch bei Anmeldung mitbestellt werden)
 
Zum Anmelden oder bei weiteren Fragen könnt ihr euch gerne an die Reitlehrer wenden oder an Annely Mönsters (0176/24443963 oder aletty@gmx.de)


Lehrgang Erste Hilfe am Mensch und Pferd am 16. und 23.01.2016



12418089_547632858745348_2547969329838009233_n.jpg  12553080_547632635412037_1864094250690821672_n.jpg  12541032_544624005712900_8640726243195165772_n(1).jpg
Am ersten Samstag stand der Lehrgang Erste Hilfe am Menschen  an. Vertreter des DRK schulten die zahlreichen Teilnehmer in Theorie und Praxis.
Am zweiten Samstag sammelten die Teilnehmer zunächst theoritische und später auch praktische Erfahrungen bei Krankheiten und Verletzungen am Pferd. Allen Teilnehmern hat es sehr viel Spaß gemacht. Vielen Dank dem DRK und der Tierklinik Karthaus und an das Pferd Little Lines, der  als "Patient" zur Verfügung stand.


update - Aktuelle Info zum Brand am Pferdesportzentrum



update - Aktuelle Info zum Brand am Pferdesportzentrum
 
Update von der Kripo Coesfeld. Sh. auch AZ Coesfeld v. 12.01.2016:
Bei dem Brand in der Reithalle in Flamschen an Neujahr geht die Polizei nun von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Der Sachverständige, der in die Ermittlungen zur Brandursache eingebunden wurde, hat dies laut Polizei in seinem Gutachten festgestellt. Die abschließenden Laboruntersuchungen hätten keine Hinweise auf einen technischen Defekt oder fahrlässige Brandstiftung ergeben. Die Ermittlungen zur Identifizierung eines möglichen Täters dauern an.
 
Update aus AZ Coesfeld v. 06.01.2016:
Gutachten soll nun Brand von Reithalle klären
Coesfeld (vth). Ein Brandsachverständiger hat nun die Brandstelle in der Reithalle in Flamschen untersucht – „er ist aber noch zu keinem abschließenden Ergebnis gekommen“, sagt Polizei-Sprecher Martin Pollmann.  Der Experte sei von einem Spürhund unterstützt worden. Nun hoffen die Ermittler, dass Untersuchungen im Labor Aufschluss über die Ursache des Brands geben. Die Frage ist, ob eine Brandstiftung – fahrlässig oder vorsätzlich – oder ein technischer Defekt vorliegt. „Wir gehen davon aus, dass wir in etwa 14 Tagen das Gutachten vorliegen haben“, sagt Pollmann. Ausgebrochen war der Brand am Abend des Neujahrstages am Pferdesportzentrum in Flamschen. Die Brandstelle hat die Polizei jetzt frei gegeben, so dass die Halle wieder genutzt werden kann.  Von Viola ter Horst
 
01.01.2016: Am späten Abend des Neujahrstages hat es am Pferdesportzentrum in Flamschen gebrannt. Die große Halle ist dabei beschädigt worden.
Bis auf weiteres ist diese Halle nicht zu nutzen und nicht zu betreten, da es sich um einen Tatort der Polizei handelt.
Bitte den gesamten Bereich großräumig nicht betreten.
Der Vorstand


Seminar Vielseitige Ausbildung mit Bettina Hoy



Sehr geehrte Damen und Herren,
 
auch im Frühjahr 2016 bietet die Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V. wieder interessante Seminare für Ausbilder, Richter und Trainer an.
 
Für Ihre Region möchten wir Ihnen besonders empfehlen:
 
                „Vielseitige Ausbildung von Sportpferden“
                Mittwoch, 24.02.2016, 17.00 – 20.30 Uhr
                48231 Warendorf, BLZ/DOKR
 
                Referentin: Bettina Hoy
 
Weitere Infos entnehmen Sie bitte dem beigefügten Pressetext.


FN-Seminar
Ausbilder Fortbildung Vielseitige Ausbildung von Sportpferden
Warendorf (fn-press). „Vielseitige Ausbildung von Sportpferden“ ist das Thema eines Seminars mit Vielseitigkeits- Mannschaftsolympiasiegerin  Bettina Hoy (Rheine), zu dem die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) am Mittwoch, 24. Februar ins Bundesleistungszentrum/DOKR einlädt.

Die vielseitige Grundausbildung ist nicht nur Basis für die Disziplin Vielseitigkeit. Sie trägt maßgeblich zur Gesunderhaltung des Pferdes bei. Warum jeder Reiter und jedes Pferd  davon profitiert und warum gerade die vielseitige Ausbildung als physischer und physischer Ausgleich dient, erläutert Bettina Hoy anhand von Reitern und Pferden mit unterschiedlichem Ausbildungsstand. Im zweiten Teil wird auf das systematische und angstfreie Heranführen junger und unerfahrener Pferde an (Gelände)Sprünge eingegangen.
Das Seminar beginnt um 17 Uhr und endet gegen 20.30 Uhr. Die Teilnahme kann Inhabern von Ausbilderlizenzen als Fortbildung mit vier Lerneinheiten anerkannt werden. Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro, für Persönliche Mitglieder (PM) der Deutschen Reiterlichen Vereinigung 15 Euro.
Information und Anmeldung: Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V. (FN), Abteilung Ausbildung und Wissenschaft, Claudia Gehlich, Freiherr-von-Langen-Straße 13, 48231 Warendorf, Telefon 02581/6362-179 oder unter E-Mail cgehlich@fn-dokr.de.
 
 
Da die Teilnehmerzahlen begrenzt sind, bitten wir Sie, sich bei Interesse kurzfristig per E-Mail unter Angabe Ihrer Kontakt- und Bankdaten (für den
Lastschrifteinzug) anzumelden.
 
Viele Grüße & Fröhliche Weihnachten
 
Claudia Gehlich
Abteilung Ausbildung und Wissenschaft
 
Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V. (FN)
Bundesverband für Pferdesport und Pferdezucht
Fédération Equestre Nationale
Freiherr-von-Langen-Straße 13
D-48231 Warendorf (Germany)
Phone:   +49 (0) 2581 6362-179
Fax:       +49 (0) 2581 6362-208
Mail:       cgehlich@fn-dokr.de
Internet: 
www.pferd-aktuell.de


Neujahrsveranstaltung 2016



2016.jpgÜber 25 Jahre! Das Event im Pferdesport. Neujahrsveranstaltung des ZRFV Coesfeld/Lette.

Hier schon mal einige Programm-Highlights:
Schnewittchen und die 12 Nachwuchszwerge: Steckenpferde-Quadrille
Rapunzel Revolution: Springquadrillie mit 8 Pferden
Tinkerbells Feenzauber: Dressurquadrillie mit 12 Pferden 
Eiskönigin: Nachwuchsgruppe Volti
Avatar: Leistungsgruppe Volti 
Hänsel und Gretel: "Kaltblutpower"


Die RV-App ist wieder in den Stores verfügbar.



static_qr_code_android.png Android-App hier scannen

Info an alle App-Nutzer: Die aktualisierte App kann nun geladen werden, zumindest im Google Play Store für Android ist sie wieder auffindbar. Apples IOS kann hier nicht geprüft werden, da wir sowas nicht nutzen. Bitte um Rückmeldung der IOS-Nutzer ob es da auch wieder geht. Danke und viel Spass beim appen.


Signal Iduna Cup - Fotowettbewerb 2016



Signal2016.jpg- Fotowettbewerb Plakatmotiv 2016 -

Holt die Pferde aus dem Stall und dann ran an die Kameras!

Infos zu den Teilnahmebedingen unter: 
http://www.escon-marketing.de/index.php/events-2016/signal-iduna-cup-2016/plakatwettbewerb

Wir freuen uns auf Eure Bilder!


Pferdeboxen an Reithalle Coesfeld zu vermieten



P1010371.jpg Pferdeboxen in der Halle Coesfeld zu vermieten. Bei Interesse tel. M. Schulze-Bremer 0715-8770502.


Danke Wum.



11891186_496573963851238_6057586268642050211_n.jpgAn dieser Stelle möchten wir uns einmal bei jemandem ganz Besonderen bedanken.

Und zwar bei unserem Schulpferd WUM.

Seit über 10 Jahren hat er uns im Schulbetrieb treue Dienste geleistet. Unzählige Kinder und Jugendliche haben auf ihm reiten gelernt. Ob bei Ausritten, an der Longe oder beim Springtraining, immer war er mit vollem Eifer dabei. Er hat uns alle mit seiner typischen Hafligerart verzaubert und begeistert.

Gestern haben wir WUM in seine wohnverdiente Schulpferd-Rente geschickt. Er darf jetzt als Beistellpferd seinen Lebensabend genießen.

Danke WUM ! Und lass es dir gut gehen in deinem neuen Zuhause.
 



Generalversammlung 2015: Martin Schulze Bremer neuer alter 1. Vorsitzender



Vorstand2015Generalversammlung.jpg  EhrungPiaLevermann2015.jpg
Am 20.03.2015 hielt der RV seine Generalversammlung ab. Man traf sich wie gewohnt im Casino des PferdeSportZentrums in Coesfeld. Der 1. Vorsitzende begrüßte die zahlreichen Teilnehmer, die Beschlußfähigkeit wurde festgestellt und eine Rückschau auf ein erfolgreiches und aktives Jahr 2014 wurde gegeben. Die Geschäftsführerin Christin Gröning verlas das Protokoll der letztjährigen Versammlung. Dann standen die Abteilungsberichte an: Sportwartin Annely Mönsters hielt in ihrem leidenschaftlichen Bericht eine Rückschau auf die vielen und vielfältigen Veranstaltungen, Events und Turnierbesuche.  Vor allem die vielen Mannschaftsauftritte der jungen Nachwuchsreiter wurden herausgestellt, aber auch die erfolgreichen Reiterabzeichenprüfungen im Frühjahr 2014. Voltigierausbilderin Moni Hamsen stellte den Bericht der Aktivitäten der Voltigierer vor, ihrer vielen Angebote rund um die Voltipferde, die im Trainingszentrum in der Anlage in Lette abgehalten wurden, ebenso wie die erfolgreichen Turnierteilnahmen, darunter der Sieg der Gruppe Tiger in der Kreismeisterschaft. Norbert Steens als Leiter der Fahrgruppe berichtete von den erfolgreichen Teilnahmen an Fahrturnieren und dem sensationellen Erfolg des eigenen Fahrturniers im August 2014, dem 1. Münsterländer Kaltblut-Championat mit internationalen Teilnehmern. Eine Wiederholungsgefahr sei trotz des immensen Aufwandes vorstellbar.  

 

Danach folgte der Bericht des 1. stv. Vors. Marcus Voss zu den Kennzahlen des Vereins und der Kassenlage. Der Umsatz des Vereins konnte wiederum gesteigert werden, unter anderem durch mehr Trainingsangebote, ein Gewinn wurde ebenfalls wieder ausgewiesen und viele Investitionen wurden im Geschäftsjahr 2014 getätigt, wie immer mit großer Unterstützung vieler Aktiver. Aktuell führt der Verein deutlich über 500 Mitglieder, der Trend ist weiter steigend.

 

Danach folgten Ehrungen für ausgewählte Mitglieder und Mannschaften. Unter anderem wurde Pia Levermann herausgestellt, die in den letzten drei Jahren eine tolle sportliche Entwicklung mit Ihrer Stute Carmen erlebte, innerhalb dieser Zeit entwickelte sie das Pferd auf ein erfolgreiches M-Niveau. Auch die Kreismeister Volti, die Tiger aus Lette wurden geehrt. Viele weitere Einzelpersonen wurden genannt, deren Leistungen und Einsatz über das Normale hinaus gehen. Anschließend wurden weitere Formalien, Beitragsanpassungen und kleinere Satzungsänderungen vom 1. stv. Vorsitzenden vorgestellt und durch die Anwesenden beschlossen.

 

Der spannende Höhepunkt des Abends waren die dann folgenden Neuwahlen aller Vorstandsmitglieder. Im Weitesten gab es Wiederwahlen auf den Vorsitzenden- und Geschäftsführerpositionen, neu hinzu kamen Andrea Klöpper als stv. Kassiererin und Karin Steens-Konert als stv. Geschäftsführerin sowie Beisitzerin für Orga Steffi Klüsener. Besonders herzlich wurde in diesem Kreise Mariele Rotthove nach 25 Jahren Vorstandsarbeit verabschiedet, zeigte sie sich doch in dieser langen Zeit für das Meldestellenwesen verantwortlich. Früher mit dicken Starterlisten auf Papier von Freitags früh bis Sonntags spät unterwegs, dann später im Zuge der EDV-Einführung stets top geschult auf den aktuellen Systemen. Der Vorstand überreichte ihr zum Abschied ein persönliches Präsent.  Danach wurde die offizielle Sitzung beendet und man ging zum gemütlichen Teil bis weit nach Mitternacht über.

 

Foto 1: Der neue Vorstand ab 2015: v. l. n. r. Moni Hamsen, Volti-Leitung; Heinrich Wienker, 2. stv. Vors.; die ausgeschiedene Mariele Rotthove, längstj. Vorstandsmitglied für Turnierorga; Marion Richter, Schriftführerin; Steffi Klüsener, Beisitzerin Orga; Karin Steens-Konert, stv. GF; Christin Gröning, GF; Christine Osterholt, AL Reiten; Annely Mönsters, Sportwartin; Andrea Klöpper, stv. Kassiererin; Norbert Steens, Leiter Fahren; Kalli Klüsener, AL Zucht; Marcus Voss, 1. stv. Vors.;  Andrea Schendera, Kassiererin; Silke Sommer, Koord. Vielseitigkeit, nicht Vorstandsmitglied; Martin Schulze Bremer, 1. Vorsitzender.

Foto 2: Ehrung durch den 1. Vors. und 1. stv. Vors. Für Pia Levermann und Stute Carmen 



Coesfelder Hallenturnier eröffnet die Saison 2015



SiegerPonyDressurMannschaft032015kl.jpg  DSC_03391.JPG
Beim Frühlings-Jugend-Turnier des Reitervereins C/L haben die Nachwuchsreiter des ZRFV C/L bewiesen, dass sie fit sind für die nun beginnende Saison.

Viele noch sehr junge Reiter und Reiterinnen zeigten ihr Können in den Führzügelklassen-Prüfungen und den verschiedenen Reiterwettbewerben im Schritt-Trab und z. T. Galopp. Den Reiterwettbewerb speziell für Schritt und Trab gewann Lilly Kröger vom heimischen Verein mit Pony Max mit der Endnote 7.4. zum zweiten Male durchgeführt wurde der Longen-Reiterwettbewerb für die ganz jungen Reiter, die sich noch nicht zutrauen ein Pferd alleine durch die Halle zu reiten, trotzdem können sie so schon mal die große Turnierluft schnuppern. Hier siegte der Reiter Alexander Rawert auf Wendy vom heimischen Verein mit der Wertnote 7.2. Der Mannschafts-Dressurwettbewerb wurde vom ebenfalls vom RV Coesfeld/Lette gewonnen, hier ritten Mia Böinghoff, Anastasia Heimhardt, Judith Peter und Isabell Jebing.

Der Dressurreiterwettbewerb auf A-Niveau wurde von Carolin Ahmer auf Laudatios Joli Cadeau mit 7.6 gewonnen. Der Dressurwettbewerb A1 wurde von Sarah Klüsener auf Luna la belle mit der Note 7.7 als Siegerin dominiert.

Die Einzel-Springwettbewerbe von den Einstiegsklassen analog E bis A waren ebenfalls gut mit Coesfelder Reitern besetzt. So konnte Anastasia Heimhardt den Springreiter-Wettbewerb mit Ihrem Pony Bella Donna gewinnen und Lucia Beerhorst auf Chester den Standardspringwettbewerb.

Den Schauwettbewerb „Jump & Run“ gewannen Kira-Marie Schumacher auf Rocky und Team-Läuferin Marie Epmann. Ebenso gewann Kira-Marie Schumacher den Stilspringwettbewerb mit der Note 7.6.

Alles in Allem war das Hallenturnier eine erfolgreiche Veranstaltung ohne Unfälle und mit nur gut gelaunten jungen Reitern. Bei Kaffe, Kuchen und Waffeln kamen die zahlreichen Zuschauer gut auf ihre Kosten.

 



Sicherheitshinweis



Vom-Pferd-fallen.jpg

 

Das Springen ist Jugendlichen unter 18 Jahren nur in Begleitung einer volljährigen Aufsichtsperson gestattet.

Das Reiten über die Geländehindernisse incl. des Wassergrabens ist Jugendlichen unter 18 Jahren nur unter Aufsicht eines Trainers gestattet.

Das Tragen eines Reithelms und einer Schutzweste ist Pflicht!